© Reitanlage Hellwig & Matthes GbR 2015
September 2015 Herbstimpressionen im Weserbergland Kostbare Augenblicke für die Ewigkeit. Sie festzuhalten ist schwer. Mit diesem Gedicht ist es mir ein Stück weit gelungen. Im Nebel liegt verträumt die Welt, verschlafen wirken Feld und Wiesen. Pferd und Reiter sich zusammengesellt, zur Morgenstund, in Stille zu genießen. Pferdeschnauben klingt gedämpft, Hufe leis auf nassem Grün. Leicht bergauf, nicht erkämpft, glücklich, selig ohne Müh‘n.   Der Berg, das Ziel, gemeinsam stehn, Ehrfurcht, die Seelen eins. Die Nebelschleier unten weh‘n, die Unendlichkeit des Seins. Autor: Antje Matthes
News...
Reitanlage Hellwig & Matthes
Aussicht auf den Breitenstein Aussicht auf den Breitenstein Pegestorf im Nebel Pegestorf im Nebel Familienausflug Familienausflug Laddy durch Finnis Ohren Laddy durch Finnis Ohren