© Reitanlage Hellwig & Matthes GbR 2021
Reitanlage Hellwig & Matthes
Ecole de Légèreté
Sie legen Wert auf eine pferdefreundliche Ausbildung? Die Ecole de Légèreté (Schule der Leichtheit) bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihr Pferd – unabhängig von Alter, Rasse und Exterieur – pferdegerecht und mit Freude & Erfolg bis zu hohen Lektionen auszubilden. Ziel des Ausbildungsplans von Philippe Karl ist, das Pferd vielseitig auszubilden und durch sinnvolle Gymnastizierung gesund zu reiten & zu erhalten. Der Respekt gegenüber dem Pferd steht in jeder Phase der Ausbildung im Mittelpunkt. Sie suchen nach einem funktionierenden Ausbildungsweg und nach passenden Lösungen für Ihr Pferd? Pferde unterscheiden sich in ihrem Interieur und Exterieur, in der von Geburt an natürlichen Schiefe und in ihren Verhaltensmuster, das aus den von ihnen gemachten und abgespeicherten Erfahrungen resultiert. Daher muss ein gutes und nutzbares Ausbildungssystem klare Antworten auf die verschiedensten Fragen haben. Stößt ein Reiter in einer Übung auf Schwierigkeiten, macht ein starres Durchsetzen mit Krafteinsatz oder Zwangsmittel (z.B. Schlaufzügel) wenig Sinn. Das Pferd versteht es dadurch nicht besser. Im Gegenteil, es könnte sogar zu unkontrollierten Reaktionen kommen, da das Pferd vom Reiter nicht in die Lage versetzt wurde (fehlende oder falsche Vorbereitung) die Übung ausführen zu können. Sinnvoll ist, die Vorgehensweise zu ändern, Alternativen zu nutzen oder zur Vorbereitung zurückzukehren. Ein gutes Ausbildungskonzept bietet Alternativen und eine Vielzahl an abwechslungsreichen Übungen, die logisch aufeinander aufbauen und die Aufmerksamkeit des Pferdes sicherstellen. Der Ausbildungsplan von Philippe Karl eignet sich für jedes „normale“ Pferd (reitbar und gesund) und bietet Ihnen effektive und funktionierende Lösungen.
“Mit Begeisterung bilde ich Pferde und Reiter aus. Mein Ziel in jeder Unterrichtseinheit ist ein zufriedenes Pferd und ein glücklicher Schüler. Mit meinem Trainingskonzept: VERSTEHEN - FÜHLEN - KÖNNEN biete ich jedem interessierten Pferdefreund einen Weg für feines und respektvolles Reiten.“ Sonja Hellwig
Save the Date
Hercules Cen beherrscht inzwischen alle Lektionen der Versammlung wie Pirouette, Piaffe und Passage. Sonja präsentiert zusammen mit Hercules die Ecole de Légèreté auf großen Messen. Ob auf Kandare oder Trense vorgestellt, aufgrund seine respektablen Halsfundamentes hat die Leichtigkeit immer die oberste Priorität. Messen sind für alle aktiven Teilnehmer (Pferd und Reiter) immer eine echte Herausforderung. Hektik, Lärm und wenig Möglichkeiten zum Warmreiten sind die größten Probleme auf Messen wie EQUITANA und HansePferd. Daher achten wir in der Ecole de Légèreté auf einen begrenzten Einsatz der Pferde auf den Messen. Hercules Cen ist ein absoluter Showmaker. Je größer die Halle und das Publikum, desto ausdruckstärker und engagierter wird „Herci“. Allerdings ist auch sein Nervenkostüm begrenzt. Glückräder oder eine Kinderschmiede direkt an den Ringen, bringen auch ihn schon mal aus dem Konzept.
Wir sind dabei: Pferdemessen in Deutschland Termine 2022
„Leichtigkeit ist für mich, eins zu sein mit dem Pferd.“ ( Sonja Hellwig mit Pietje)
Einziger Deutschlandtermin in 2021: Philippe Karl in Pegestorf 30.11.-03.12.2021 Messe-Workshop
HansePferd 2022 in Hamburg Nordeuropas beliebteste Messe 29.04.-01.05.2022
EQUITANA 2022 in Essen Weltmesse des Pferdesports 07.04.-13.04.2022
APPEL meets Reitsport Hellwig
Messestand
Hercules Cen Mit ihrem PRE-Hengst Hercules Cen absolvierte Sonja von 2012-2015 die Ausbildung zur lizenzierten Ausbilderin der Ecole de Légèreté bei Philippe Karl. Auch nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung und Erhalt der Lizenz, bildet sich Sonja regelmäßig bei den Ausbilder- kursen von Herrn Karl weiter. Hercules ist für Philippe Karl das beste und von ihm immer wieder betonte Beispiel, wie effektiv und logisch sein Aubildungsplan funktioniert. Zu Beginn der Ausbildung zeigte sich Hercules als „lebender und kopfloser Bulldozer“. Im Laufe der Ausbildung und bis heute wurde er Dank dem Ausbildungsplan der Ecole de Légèrété zum „Vorzeigepferd“.
Vita Sonja lebt und arbeitet seit ihrer Kindheit mit Pferden. Mit den Richtlinien und im konventionellen System „aufgewachsen” (einschl. Erwerb der Trainer C-Lizenz), drehte sie vor rd. 25 Jahren dem damals etablierten Reitunterricht den Rücken zu. Fehlender Respekt gegenüber dem Pferd und hartes Kraftreiten vereinbarten sich nicht mit ihrer Vorstellung vom Umgang mit dem Partner Pferd. Als aktiver Reiter in offenen Kursen und Trainingstagen bei Sabine Mosen (Heutige Master Instruktor der Ecole de Légèreté) lernte sie 2001 die Reitphilosophie der Ecole de Légèrté von Philippe Karl kennen und zu verstehen. Respekt, Leichtigkeit und Harmonie beim Reiten waren keine unerreichbaren Ziele mehr. Das Feedback der Pferde zeigten ihr schnell, dies ist der richtige Weg! Seit 2006 ist Sonja Schülerin von Philippe Karl. MIt ihrem Friesen Pietje (1997-2019) nahm sie regelmäßige an seinen Kursen in Pegestorf teil. Sonja konnte von der Pieke auf von Philippe Karl lernen und von seinem gradiosem Wissen profitieren. Die Erfüllung ihres Traums, mit ihrem „Pittiplatsch“ unter freiem Himmel zu piaffieren, ging dank Herrn Karl in Erfüllung. Pietje entwickelte in seiner Ausbildung ein regelrechtes „Piaffen-Engagement“, das auch den französischen Reitmeister sehr beeindruckte. Danke Pietje und danke Herr Karl für dieses Geschenk!
Sonja Hellwig Lizenzierte Ausbilderin der Ecole de Légèreté
Patricia: "Das ist Arlekin, ein heute 12-jähriger Schlesier Wallach. Mit 6 Jahren kam er zu mir, zuvor vorrangig vor der Kutsche ausgebildet. Ich habe ihn mit Hilfe meiner damaligen Trainerin "klassisch englisch" geritten. Wann immer etwas nicht klappte sollte ich die Maßnahmen verstärken, die Hilfsmittel wurden über die Zeit immer schärfer. Erst heute im Nachhinein ist mir bewusst, dass er meine Hilfen damals gar nicht verstehen konnte, er hat alles versucht mir das deutlich zu machen, doch ich habe nicht auf ihn gehört. Im guten Vertrauen an meine Trainerin und dem Glauben alles richtig zu machen habe ich mein Pferd quasi "gebrochen" und leider viel zu spät gemerkt was ich ihm antue. Als ich in diese leeren Augen geschaut habe wusste ich, dass sich etwas ändern musste! So kam ich zu Sonja, die mir gezeigt hat wie leicht doch alles gehen kann und wie wenig Hilfsmittel man doch braucht. Von einem nur auf Kandare reitbaren Pferd, habe ich heute, dank Sonja und der Ecole de Légèreté, einen absolut verlässlichen Partner, der auch ohne Sattel und Trense, nur mit Knotenhalfter ins Gelände geht. Endlich arbeiten wir zusammen als Team und nicht mehr gegeneinander!"

Ausbildungsphilosophie

„Das Pferd schuldet uns nichts. Wir sind es, die uns dem Pferd verständlich machen müssen.“ (Philippe Karl) Das Zitat meines Lehrmeisters Philippe Karl beschreibt perfekt meine Ausbildungsphilosophie. Mit Begeisterung bilde ich Pferde und Reiter aus. Zufrieden, aber auch fasziniert, stelle ich immer wieder fest, wie logisch und genial der Ausbildungsplan der Ecole de Légèreté bei den Pferden funktioniert. Grundlage für eine klare Verständigung und ein gegenseitiges Verstehen ist eine gemeinsame und verlässliche Sprache. Die Ecole de Légèreté bietet Ihnen eine Sprache der Hilfen, die Ihnen eine feine Kommunikation mit Ihrem Pferd ermöglicht. Lernen Sie zusammen mit Ihrem Pferd das „Vokabular der Légèreté“. Nutzen Sie das Trainingskonzept Reiten in Légèreté und profitieren Sie von meiner Lernmethode VERSTEHEN-FÜHLEN-KÖNNEN. Kommentar einer Schülerin von mir: "Wenn auf einmal alles so einfach geht!“.
„Jetzt sind wir ein echtes Team - Danke Sonja!“ Patricia S. - Schülerin von Sonja
Sie wünschen sich Reiten in Légèreté (Leichtheit)? Die Ausbildung nach den Grundsätzen der Ecole de Légèreté erfolgt Schritt für Schritt, vom Einfachen zum Schweren und mit einer klaren & logischen Sprache der Hilfen. Jeder Ansatz der gewünschten Reaktion wird mit einem sofortigen Lob bestätigt. In allen Übungen und Lektionen hat die Leichtheit, d.h. das Minimieren oder Aussetzen der Hilfen ohne ein Nachlassen der Aktivität des Pferdes, oberste Priorität. „Mit den Reiterhilfen auszusetzen und das Pferd in ‚Freiheit auf Ehrenwort’ zu entlassen, wenn es alles richtig macht, ist der Schlüssel zur feinen Reitkunst.“ (F. R. de la Gueriniere) Die Ecole de Légèreté ermöglicht Ihnen das Reiten in Leichtheit auf Grundlage eines präzisen und zuverlässigen Ausbildungsplans. Probieren Sie es aus und lassen Sie sich überzeugen! Sie erwarten ein verständliches und für Sie geeignetes Lernkonzept? Um das Reiten in Leichtheit zu erleben, sollten Sie das Was, Warum und Wie verstehen, die Antwort und Bewegung Ihres Pferdes fühlen lernen und die Kompetenz entwickeln, die Hilfen korrekt ein- und auszusetzen. Sonja Hellwig setzt mit dem Trainingskonzept Reiten in Légèreté und ihrer Lernmethode VERSTEHEN- FÜHLEN-KÖNNEN genau hier an und unterstützt Sie aktiv und effizient bei der Ausbildung Ihres Pferdes und beim Erreichen Ihrer persönlichen Ziele.
Trainingskonzept Reiten in Légèreté
„Veränderung beginnt mit einem Erlebnis, einer Erkenntnis und einer Einsicht. Manchmal ist auch ein bisschen Mut nötig.“ Sonja Hellwig