© Reitanlage Hellwig & Matthes GbR 2015
Dezember 2016 Unsere Katzen Teil 2: LILLY – die Scheue Da, wo Manfred ist, ist auch Lilly. Die Beiden haben eine innige Beziehung zueinander. Lilly‘s Reich ist das Heulager. Dort ist sie Chefin und kennt jeden Quader und Rundballen in cm und mm. Veränderungen, herbeigeführt durch Manfred mit dem Radlader, überwacht sie kritisch, bis sich die Tore wieder schließen. Danach wird der „Umbau“ im Heulager genau inspiziert. Wir warten auf den Tag, wo Lilly neben Manfred im Radlader sitzt und ihm sagt, wohin die Quader zu setzen sind. Lilly ist sehr scheu. Fremde haben keine Chance näher als 3 m an sie heranzukommen. Wer sie so kennt, kann sich kaum vorstellen, dass sie sich abends bei uns in der Wohnung mehr als breit macht. Am liebsten auf dem Sofa und eng an Manfred gekuschelt. Auf dem Rücken liegend, die Pfoten in die Luft gestreckt und den doch beachtlichen Bauch ohne Scham präsentierend. Gern lässt sie sich dort mit Streicheleinheiten verwöhnen. Leider ist Lilly unser kleiner Staubsauger. Alles an Futter, was die restliche Belegschaft nicht schnell genug verdrückt, wird von ihr regelrecht aufgesogen. Lilly und Manfred sind bisher an einem geeigneten Diätplan gescheitert. So scheu wie Lilly auch im Umgang mit den Menschen ist, so gnadenlos ist sie beim Jagen von Maus und Co. Schnell, präziese und fast immer erfolgreich. Sie liebt das Feld oberhalb der Reitanlage. Dort ist sie meistens anzutreffen. Lilly ist zusammen mit ihrem Bruder am 17.05.2012 auf der Reitanlage geboren. Sie ist ein absoluter Freigänger, der dieses regelrecht zelebriert. Selten bleibt sie über Nacht im Haus. Abends mit rein, ok; aber irgendwann wird ihr Freiheitsdrang zu groß und sie will wieder raus. Ohne Katzenklappe ist das wirklich anstrengend. Wir haben es am Anfang einmal ignoriert, danach konnte sich Antje neue Turnschuhe kaufen. Sie abends nicht mit rein zu nehmen, kommt für Manfred überhaupt nicht in Frage. Lilly kann eine richtige Bummeltriene sein. Kurz vor der extra für sie aufgehaltenen Tür wird dann nochmal nach anderen Dingen Ausschau gehalten. Gern macht sie noch einen Umweg und schnüffelt noch hier und reibt sich dort. Der Mensch hat sich in Geduld zu üben. Wenn Manfred nach Lilly ruft, hört sich das schon für einen erwachsenen Mann etwas komisch an. Mit hoher Stimme schallt es dann über die Reitanlage: Liiiilii, Liiiiiiliiiiiii, Liiiiiiiiiiiiiiiiiiilliiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii! Lilly’s Gefährte ist Ole. Nachdem ihr Bruder Laines vor drei Jahren auf der Bundesstraße überfahren wurde, hat Lilly insbesondere mit Antje sehr gelitten. Als Ole in Pegestorf ankam, war für Lilly sofort klar, du bist mein Stiefbruder. Vom ersten Tag an und ohne Probleme sind die Beiden ein Herz und eine Seele. Da können auch Wunden heilen.... Lilly, wir haben Dich wirklich lieb!
News...
Reitanlage Hellwig & Matthes
Bei Manfred auf dem Sofa - einfach rumchillen! Bei Manfred auf dem Sofa - einfach rumchillen! Lilly und Ole: Wir halten zusammen! Lilly und Ole: Wir halten zusammen! Lilly und Laines - Geschwister sind klasse! Lilly und Laines - Geschwister sind klasse! Lilly auf dem Catwalk - stilsicher! Lilly auf dem Catwalk - stilsicher! Oft sehen wir Lilly nur von hinten.... Oft sehen wir Lilly nur von hinten....