© Reitanlage Hellwig & Matthes GbR 2015
Juni 2016 Baumaßnahmen auf der Reitanlage starten „Was lange währt wird endlich gut.“ Dieses Sprichwort oder andere passen zu unserer Odyssee mit dem Bauamt. Vor rund drei Jahren (!) haben wir einen Bauantrag gestellt. Anfang April 2016 erhielten wir die Baugenehmigung. Unendliches Thema waren die Ausgleichsmaßnahmen. Natürlich sind auch wir für den Umweltschutz. Keine Frage. Aber der Bürokratismus, der hinter solchen Anforderungen steckt, hat mit dem Umweltschutz eigentlich nichts mehr zu tun. Aber geärgert haben wir uns genug. Nun freuen wir uns, die geplanten Bauabschnitte umsetzten zu können. Und gern berichten wir hier über unsere Pläne. Im Obergeschoss entsteht ein Wintergarten, der den Sitzbereich vor dem Reiterstübchen überdacht. Links neben der Halle bauen wir einen Unterstand und im hinteren Bereich wird das Hallendach verlängert. Beide Maßnahmen dienen der Lagerung von Heu- sowie Strohquader sowie dem Unterstellen von Betriebsmaschinen. Größtes Bauprojekt ist die Erweiterung des Stalltraktes. Richtung Straße „Zwischen Zäunen“ wird der Stall verlängert. Die ersten Fundamente sind bereits ausgehoben und mit Beton gefüllt. Die Hauptlast dieses Großprojektes liegt auf den Schultern von Manfred Matthes und Peter Hellwig. Aber auch Polier i.R. Ernst-August Möller unterstützt - wie gewohnt - mit seinem Fachwissen die Pläne der Reitanlage. Nivellieren und Winkel schlagen gehören in sein Aufgabengebiet. Wir packen es an und werden über den Baufortschritt berichten.
News...
Reitanlage Hellwig & Matthes
Fundamente für den Unterstand Fundamente für den Unterstand Holzkonstruktion für den Wintergarten Holzkonstruktion für den Wintergarten